Rohfassung

Hier findet sich eine zusammenfassende Darstellung aller bis Anfang Juli 2017 erarbeiteten und eingebrachten Ziel- und Maßnahmenvorschläge für den Kulturentwicklungsplan KEP Land Salzburg. Um etwaigen Mißverständnissen vorzubeugen, wird an dieser Stelle ausdrücklich betont, dass sich verständlicher Weise nicht jeder der folgenden Ziel- und Maßnahmenvorschläge am Ende im Kulturentwicklungsplan KEP Land Salzburg wiederfinden wird.

So wie bei den Hinweisen zu den Ergebnissen aus den Workshops gelten folgende Punkte für das unten stehende Dokument:

  • Einzelne Formulierungen für Ziel- und Maßnahmenvorschläge überschneiden sich mehr oder weniger mit jenen von anderen Ziel- und Maßnahmenvorschlägen;
  • Zwischen Zielvorschlägen einerseits und Maßnahmenvorschlägen andererseits bestehen zum jetzigen Zeitpunkt noch an mehreren Stellen unscharfe Grenzen, d. h. manche Zielvorschläge ähneln noch eher Maßnahmenvorschlägen und vice versa;
  • Zahlreiche Ziel- und Maßnahmenvorschläge wurden mehreren Themen zugeordnet, was im Dokument in der Spalte „Verbindungen“ festgehalten wurde;
  • Die gewählten Bezeichnungen für die verschiedenen Themen sollten als vorläufig betrachtet werden.

Bei den einzelnen Ziel- und Maßnahmenvorschlägen sind zudem die jeweiligen Quellen angeführt:

  • die zugehörigen Kapitel aus dem 340-seitigen Grundlagenpapier, in dem relevante Studien, Berichte und Papiere verarbeitet wurden und darüber hinaus Vorschläge aus den 62 Interviews mit zentralen Persönlichkeiten aus dem Salzburger Kunst- und Kulturbereich enthalten sind (blau hinterlegt);
  • die entsprechenden Workshops in Salzburg, Hallein, Goldegg, Saalfelden, Mittersill, Tamsweg, Radstadt, Hallwang und Hof bei Salzburg, in denen zahlreiche Ziel- und Maßnahmenvorschläge eingebracht wurden (grün hinterlegt);
  • darüber hinaus per E-Mail oder über die Website eingegangene Vorschläge (gelb hinterlegt);

Für die einzelnen Zielvorschläge wurde in einem weiteren Schritt eine Kategorisierung vorgenommen, bei der diese gebündelt wurden und eine übergreifende Formulierung erstellt wurde. Bei einer solchen Bündelung kommt es zwangsweise zu Überschneidungen, Ungenauigkeiten und Verkürzungen. Die übergreifenden Formulierungen dienen jedoch vor allem zur groben Orientierung für die weitere Arbeit, bei der in der Steuerungsgruppe und im Projektteam über die Ziel- und Maßnahmenvorschläge reflektiert und diskutiert wird und daran anschließend eine Textierung erfolgt.

Sollten Probleme beim Ausdruck der zusammenfassenden Darstellung aus dem Internet-Browser heraus auftreten, empfiehlt es sich, die pdf-Datei herunterzuladen und auszudrucken.

Im Vollbildmodus betrachten

Ein Gedanke zu „Rohfassung

  1. aus aktuellem anlass :
    unbedingt budgetansatz schaffen für reisekosten künstlerInnen zu wettbewerben & konzerten im ausland (siehe stadt sbg).
    CDs sind nach wie vor wichtige visitenkarten für musikerinnen:förderung durch ankauf des landes od. direkte produktionsunterstützung im KEP verankern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*